Albtäler Radweg

Mineralbrunnen / Thermalbad Überkingen

 Erste urkundliche Hinweise zu Quellen in Überkingen stammen aus dem 12. und 13. Jahrhundert.

Alte Pumpstation

ANKERPUNKT
Aufgrund der geologischen Beschaffenheit herrschte bis zum Ende des 19. Jahrhunderts regelmäßig große Wassernot auf den Hochflächen der Schwäbischen Alb.

Vinzenz Therme

ANKERPUNKT
1560 wurde der „Sauerbrunnen“ erstmals urkundlich erwähnt. Im Jahr 1622 wurde er ausgebaut, ab 1755 kam zum Brunnen ein Versandbetrieb hinzu.

Kräuterhaus Sanct Bernhard

ANKERPUNKT
Bis Ende der 1990er-Jahre wurden am Standort des Kräuterhauses Sanct Bernhard in Bad Ditzenbach Möbel hergestellt.

Mühlen in Wiesensteig

ANKERPUNKT
Das heutige Mahlwerk befindet sich in der historischen Söll-Mühle.

NaturGenusszentrum Gosbach

Burgruine Hiltenburg

Die Burgruine auf dem Schlossberg oberhalb von Bad Ditzenbach ist ein beliebtes Ausflugsziel. Die Anlage bietet einen Grillplatz mit Liegewiese sowie eine neu errichtete Aussichtsplattform mit einem weiten Blick ins Obere Filstal.

Thermalbad Bad Überkingen

Burgruine Helfenstein

Um das Jahr 1100 wurde die Stammburg der Helfensteiner erbaut.

Filsursprung

Filsursprung