« zurück

Stadtmuseum Giengen

Standort in Großansicht

Das Stadtmuseum der Großen Kreisstadt Giengen an der Brenz im ehemaligen Rathaus von Hürben bietet einen umfassenden Überblick zur Geschichte und Entwicklung der Region und ist eine Zentralstelle für Schätze aus der Vergangenheit.

Allein ein Besuch der anthropologischen Abteilung mit ihren bis zu 7500 Jahre alten Ausstellungsstücken ist ein Erlebnis.
Präsentiert werden altsteinzeitliche Funde aus den Eiszeithöhlen des Brenz- und Lonetals, jungsteinzeitliche Werkzeuge, keltische Gebrauchsgegenstände und römische Einzelfunde. Die ausgestellten alemannischen Goldblecharbeiten sind von besonderem kulturhistorischen Wert.

Daneben vermitteln meisterliche Handwerkserzeugnisse und die komplett ausgestatteten Werkstätten von Uhrmacher, Bürstenmacher und Zinngießer Eindrücke der mühsamen Herstellungsverfahren in der vorindustriellen Zeit und ein aus dem Jahr 1904 stammender Gemischtwarenladen entführt in eine fast vergessene Einkaufswelt. In der volkskundlichen Abteilung sind Handarbeiten, Töpferwaren sowie Wandschmuck und landwirtschaftliche Geräte ausgestellt.

Andenken an die "Vogelmutter"
Die naturkundliche Abteilung ist der Giengener „Vogelmutter“ Lina Hähnle gewidmet, die im Jahr 1899 den Bund für Vogelschutz, heute NABU, gründete. Diese moderne Abteilung informiert über die heimische Vogelwelt und ihre Lebensräume.

Besonderheiten
Führungen nach Vereinbarung, Museumsfeste, Sonderausstellungen, verschiedene Aktionen für Kinder und Erwachsene .

Auf dieser Website wird Matomo für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hierzu würden wir uns sehr freuen. Informationen zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos
Ja, ich stimme zu Nein, ich stimme nicht zu