« zurück

Schertelshöhle Westerheim

Standort in Großansicht öffnen

Nordwestliche von Westerheim in einem schönen Wald- und Wandergebiet liegt die bekannte tropfsteinreiche Schertelshöhle.

Um das Jahr 1800 soll der Räuberhauptmann Schwarzer Vere hier sein Unwesen getrieben haben. Bei Verfolgungsjagden verschwand er in der Schertelshöhle und war unauffindbar, so die Geschichte.

Die Schertelshöhle gilt als "schönste Tropfsteinhöhle der Alb". Im Inneren sind eine Vielzahl wunderschöner Tropfsteinformationen zu sehen. Über eine Treppe gelangen Besucher hinunter in etwa 24 m Tiefe, danach verläuft die Höhle nahezu horizontal in zwei seitlich abzweigenden Gängen. Sie hat eine Gesamtlänge von 212 m.

Bei der Schertelshöhle befinden sich ein Höhlenrasthaus mit Terrasse sowie das Infozentrum Biosphärengebiet zum Thema Geologie und Höhlen.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unseres Angebots. Mit der Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK