« zur Übersicht

Museum im Ursulastift/Schmiede

Standort in Großansicht

Mit dem Museum im „Ursulastift“ beherbergt Gussenstadt das älteste Museum seiner Art in Württemberg. Die Ausstellungsfläche der ständigen Ausstellung umfasst sieben Räume und insgesamt gut 280 m². Der schon 1911 eingerichtete erste Museumsraum ist fast im Original erhalten und wird von Fachleuten heute schon als Museum im Museum bezeichnet.

Die Dokumentation der Lebensverhältnisse auf der „Heidenheimer Alb“ in der Vergangenheit steht im Mittelpunkt des heimatkundlichen Museums. Stuben- und Kammereinrichtungen, Gebrauchsgegenstände aus Haus und Hof, dazu Ofenplatten, Lampen und Leuchten geben Einblick in die ländliche Wohnkultur des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Trachten, Zeugnisse evangelischer Frömmigkeit, Erinnerungsbilder an entscheidenden Stationen des Lebenslaufs sowie Sammlungen von heimischen Obstsorten aus dem Jahre 1911 runden die Ausstellung ab. Neben einer alten Schusterwerkstatt stellen die Sonderveranstaltungen mit handwerklichen Vorführungen in der Museumsschmiede einen besonderen Anziehungspunkt dar.

Besonderheiten
Von Mai bis Oktober an fast allen Sonn- und Feiertagen mit den Dampf- und Museumszügen der Lokalbahn Amstetten-Gerstetten erreichbar.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unseres Angebots. Mit der Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK