« zur Übersicht

Museumszüge auf der Lokalbahn und das Eisenbahnmuseum

Standort in Großansicht

Das Museum im Erdgeschoss des Bahnhofs Gerstetten ist der Geschichte der 1906 eröffneten Lokalbahn gewidmet, die im Ostteil der Schwäbischen Alb von Amstetten nach Gerstetten führt.

Anhand von Plänen, Zeichnungen und Fotos wird der Bahnbau und -betrieb der Lokalbahn dokumentiert. Weitere Bereiche der Ausstellung sind die historische Eisenbahn- und Gleisbautechnik sowie ein liebevoll eingerichtetes Bahnverwalter-Büro.

Eine Besichtigung der vereinseigenen Werkstätten im Lokschuppen Gerstetten ist nach Absprache möglich.

Den ganzen Sommer über, von Mai bis Oktober, verkehren an allen Sonn- und Feiertagen die Museumszüge auf der Lokalbahn zwischen Gerstetten und Amstetten.
Abfahrt Gerstetten: 8:30, 11:00, 14:30, 17:20 Uhr
Abfahrt Amstetten: 9:40, 12:40, 15:50, 18:50 Uhr
Fahrkarten gibt es am Zug. Fahrräder und Kinderwagen werden in allen Zügen kostenlos befördert.

Im Einsatz sind abwechselnd Dampfzüge, gezogen von der Tenderlokomotive 75 1118 (Baujahr 1921) und der historische Museumstriebwagen (Baujahr 1956). Für besondere Anlässe (z.B. Geburtstage) können Sonderfahrten gebucht werden.

Besonderheiten
Führungen im Museum und im Lokschuppen sowie Vorträge sind nach Vereinbarung möglich.

Sonderveranstaltungen
Bahnhofsfest, Gottesdienst im Lokschuppen, Tag des offenen Lokschuppens,geführte Wanderungen entlang der Bahn, Nikolausdampfzugfahrten.
Sonderfahrten sind für Geburtstage, Familienfeiern, Vereins- und Betriebsausflüge buchbar.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unseres Angebots. Mit der Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK