« zurück

Südwestdeutsches Schatztruhenmuseum

Standort in Großansicht

Das Schatztruhenmuseum zeigt fünfzig Truhen und Kassetten, die vorwiegend mitteleuropäischer Herkunft sind

Das Museum vermittelt exemplarisch die technische und kunsthandwerkliche Entwicklung der Eisentruhe von der Renaissance bis ins späte 19. Jahrhundert. Neben der Schausammlung aus vier Jahrhunderten erhält der Besucher die Gelegenheit selbst Hand anzulegen, um das eine oder andere Truhenschloß zu bewegen und verschiedene Schlossmechanismen kennen zu lernen.

Gruppen nach Vereinbarung

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unseres Angebots. Mit der Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK